Ich bin im vorigen Jahrtausend geboren. Sozusagen in einer anderen Welt. Und doch irgendwie der gleichen wie heute. 

Das Auf und Ab des Lebens hat mich wie alle anderen geprägt.

 

Die Abwärtsspiralen führen zu Gedichten, mit denen ich das Erlebte verarbeite. Bin ich restlos glücklich, fällt mir kaum was ein. Ich leide, also bin ich...ein Lyriker.

 

Wenn ich glücklich bin, was auch schon mal vorgekommen sein soll, dann schwelge ich still im Angesicht dieses Glückes, des Himmels, der Bäume, der ganzen Natur, des vollen Tellers, des klaren Wassers, des Weins, des Weibes (zu selten) und ganz überhaupt dem Universum. Dann greie ich eher zur Kamera als zum Stift. Und beides kombiniere ich in dieser homepage.

 

Universum hieß früher auch die Elektronikmarke des untergegangenen Quelle-Konzerns. Den hab ich überlebt. Immerhin. Der Quelle-Katalog war eine der Bibeln meiner Kindheit - auf jeden Fall die zärtlichste, bunteste und umfangreichste.  Die bunten Spielsachen... meist unerreichbar, wir waren nicht reich, aber gefehlt hat mir nie was dank elterlicher Liebe. Im Quelle-Katalog blätterte ich als Kind auch gerne verstohlen die Unterwäsche-Seiten der Damenbekleidungssparte durch.  Während die Spielzeugseiten durchs viele Blättern arg zerfeddert waren musste man die Unterwäscheseiten vorsichtig behandeln - man wollte ja nicht so auffallen.

Später kamen noch viele andere Bücher hinzu. Mittlerweile weiß ich garnicht mehr wohin damit. Legal-Illegal-Regal-scheißegal.

 

Dass ich heute als Fotograf Frauen entblättern lasse (und ich danke ihnen allen von Herzen ,dass sie es tun!) sieht man auf Bildern hier und auf meiner Foto-Homepage www.schattenlinien.de.  Frauen - sie haben mich zeitlebens inspiriert. Zwar auch malträtiert, aber auch damit wachsen lassen.

 

Gelesen hab ich meine Gedichte selten, dann aber haben sie gefallen. Gesungen habe ich sie als Lieder schon öfter, dann rühren sie zu Tränen oder erfreuen ob ihres doppelten Klangs - der Sprache und der Melodien mit Gitarre.

 

Ich schreibe gern, denn Schreiben ist Leben. Manchmal in der Nacht, nach einem Traum erwacht, manchmal unterwegs, egal wo, in der S-Bahn, zu Fuß, im Flugzeug, manchmal liegend oder stehend oder gehend.

 

Mit dieser homepage verwirkliche ich eine lange bestehende Idee - Fotos und Gedichte verweben.

 

Ach ja - wer es genau wissen will - ich bin geboren 1958 und in Idar-Oberstein aufgewachsen. Fotografieren lernte ich mit 12 mit  meines Vaters Agfa-Kamera, schreiben kam irgendwann aus mir selbst.  In der Jugend habe ich mich im Haus der Jugend Idar-Oberstein in verschiedenen Projekten engagiert, später eine Familie gegründet, wie man so schön sagt, deren Scheitern kann man hier auch partiell nachlesen. jetzt gehe ich verschiedenen Dingen nach, wie z.B. Engagement für die Ukraine. Auch dazu gibt es Lyrisches.

Beschäftigt bin ich in einer großen Klinik der Region im Bilddiagnostischen Bereich.

 

Wenn Ihnen gefällt, was Sie hier sehen, könnne Sie mir einen Eintrag im Gästebuch hinterlassen.

 

Wenn nicht...auch.

 

Viel Spaß beim Lesen und Schauen

 

 

 

 

 

 

  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • c-youtube

FOLLOW ME

© 2013 by Heribert Hansen. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now